Hier werden wichtige allgemeine Informationen zu unseren Scherenbühnen gegeben. Uns ist es wichtig, dass Sie das optimale Gerät für Ihren Einsatzzweck bekommen. Sie können sich hier wichtige Informationen anlesen. In jedem Fall aber werden Sie von uns zusätzlich persönlich beraten, bevor Sie ein Objekt von uns mieten. Unsere Erfahrung führt zu Zufriedenheit auf beiden Seiten und sorgt auch für größtmögliche Sicherheit.

Wie zum Einsatzort?

Lkw-Arbeitsbühnen sind fest auf einem Lkw montiert und können so eigenständig zum Einsatzort fahren.

Führerschein

Die Anforderungen an die Führerscheinklasse sind gering: Für die kleineren Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen reicht der einfache Autoführerschein (Klasse B, alt 3) für die größeren Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen wird der kleine Lkw-Führerschein (Klasse C1, alt 3) benötigt.

Abstützsystem

Vor Ort müssen die Fahrzeuge sich mit einem Abstütz-System abstützen. Dabei wird das Gewicht des Fahrzeugs von den gefederten Rädern auf starre Stützen verlagert und das Fahrgestell automatisch nivelliert. Je nach Möglichkeiten vor Ort ist eine Vollabstützung (links und rechts), eine einseitige Abstützung oder auch eine Abstützung ohne Verbreiterung wählbar. Die seitliche Reichweite des Korbes ist von der gewählten Abstützung abhängig. Die maximale seitliche Reichweite wird elektronisch automatisch so begrenzt, dass ein Umfallen des Fahrzeugs ausgeschlossen ist.

Freiheitsgrade

Die Anzahl der Freiheitsgrade ist je nach Ausführung der Lkw-Bühne unterschiedlich:

Typ endet auf TB

  1. Teleskop-Auslegerneigung
  2. Teleskop-Auslegerlänge, veränderbar durch Teleskopauszug
  3. Teleskop-Auslegerdrehung (schwenken)
  4. Korb-Drehvorrichtung mit einstellbarem Drehwinkel

Typ endet auf TBR

wie Typ TB und zusätzlich

  • einen Rüssel fester Länge mit einstellbaren Rüssel-Drehwinkel (Korbarm-Drehwinkel)

Typ endet auf TBJ

wie Typ TBR und zusätzlich

  • noch ein weiteres Rüsselgelenk mit einstellbaren Drehwinkel

Typ endet auf TBRS

wie Typ TBR und zusätzlich

  • ein Scherengelenk unter dem Teleskop-Ausleger mit einstellbarer Höhe

Einweisung

Bei Abholung des Fahrzeuges erfolgt eine praktische Einweisung in die Bedienung des Fahrzeuges. Erfahrungsgemäß braucht man etwa eine Stunde, bis man die Freiheitsgrade des Fahrzeugs kennengelernt hat und zielgerichtet einsetzen kann.

Steckdose

Unsere Lkw-Arbeitsbühnen verfügen über eine Steckdose (230V) im Arbeitskorb. Der Strom dafür wird über einen Anschluss unten am Fahrzeug eingespeist. Den notwendigen Adapter zur Einspeisung finden Sie im Führerhaus.

Kraftstoff-Verbrauch des Hydraulik-Systems

Wenn der Lkw stationär auf seinem Abstützsystem steht, dann treibt der Diesel-Motor die Hydraulik-Pumpe an. Das ist notwendig, damit über das Hydraulik-System der Korb bewegt werden kann. Der typische Verbrauch im diesem Zustand ist 3-4 Liter Diesel je Stunde.

typische Einsatzmöglichkeiten

  • Malerarbeiten
  • Gebäudereinigung
  • Baumschnitt
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Wand- und Dacharbeiten
  • Elektroinstallationen, Elektromontagen, Lampenmontage
  • Schornsteinbau